Das wahrscheinlich bunteste Reise- und Abenteuer-Vortragsfestival der Welt. Einzigartig im deutschen Sprachraum.

Die Vorträge 2016

Hauptsponsoren

elmundo

El mundo 2016 in Judenburg wieder ausverkauft

Priester mit Pop-Faktor überzeugt

Der El mundo Abräumer 2016 heißt Johannes Schwarz und er ist Priester. Er ist auf Umwegen nach Jerusalem gegangen. 14.000 Kilometer, 26 Länder, 15 Monate. Und seitdem er diese Geschichte bei El mundo eindrucksvoll und authentisch erzählt hat, ist er so etwas wie ein Pop-Star des Festivals. Gesamtsieger und Publikumsliebling, umgarnt vom Fachpublikum, bejubelt von der Jugend und den Kindern. Um es mit Deutschpop zu sagen war
El mundo 2016 ‚leider geil’.

Die 18. Auflage von El mundo lieferte vor ausverkauftem Haus in Judenburg abermals ein starkes, ungemein dichtes Programm. Zu Beginn widmete Moderator Kurt Kaiser das Festival dem kürzlich verunglückten Red Bull Air Race Weltmeister Hannes Arch, einem der bekanntesten Abenteuer der Welt. Danach folgte ein abwechslungsreicher Vortrag dem anderen, breit gefächerte Themen, verschiedenste Zugänge, 16 Geschichten in Summe. Das Publikum lauschte zwei Tage lang gebannt, auch das Rahmenprogramm, die Ausstellungen und die kulinarischen Leckerbissen von K. & K. Wirt Tony Breznik überzeugten. Juryvorsitzender Bruno Baumann zog zufrieden Resümee und lobte das hohe Niveau bei El mundo, dem aus seiner Sicht wichtigsten Festival für Abenteuer-Vortragende in Europa. Judenburgs Citymanager Heinz Mitteregger, auch Initiator des „Judenburger Photomonats“, übergab gemeinsam mit Elke Spekner-Florian von der Stadtgemeinde den Publikumspreis und freute sich, mit El mundo seit 18 Jahren einen Publikumsmagneten in der Stadt zu haben. „Chef-Organisator“ Gerfried Tiffner konnte seitens des Veranstalter-Teams ebenfalls nur positive Worte finden: „Das Feedback der Vortragenden und der Jury war extrem gut. Glaubt man den Stimmen der Vortragskünstler, gibt es kein stimmungsvolleres Abenteuer- und Reisefestival im deutschen Sprachraum als das unsrige in Judenburg.“

Alle Infos zu den Gewinnern, Bilder und Hintergrundgeschichten finden Sie auf
http://www.facebook.com/elmundo.festival oder unter
http://www.elmundo-festival.at.

Die Wertung in den Wettbewerbskategorien:

Bester Vortrag und damit Gesamtsieger:
Johannes Schwarz mit „Jerusalem auf Umwegen: 14.000 km, 26 Länder, 15 Monate, 1 Priester“. Er gewinnt damit zugleich den Publikumspreis
2. Platz: Sabine Hoppe / Thomas Rahn mit „Transafrika. Im Oldtimer durch den geheimnisvollen Kontinent
3. Platz: Clemens Ratschan mit „Von Jakutsk nach Ochotsk“

Beste Fotografie: Tobias Friedrich mit „Below Surface – Das Leben im Meer“

Bestes Abenteuer: Richard Löwenherz mit „Sibirien mit Fahrrad und Schlauchboot“

Danke an das beste Publikum der Welt!!