Das wahrscheinlich bunteste Reise- und Abenteuer-Vortragsfestival der Welt. Einzigartig im deutschen Sprachraum.

Home Vorträge 2018 15 Südsudan – Enduring Times

15 Südsudan – Enduring Times

Peter Bauza / D - München Samstag, 20.10., 19:30 h
SHARE
, / 3502 0

 

2013: Die Zeichen und Warnungen, dass der Südsudan im Begriff ist, in eine Hungersnot zu geraten, sind deutlich. Rivalisierende Fraktionen gefangen im Kampf um Machtansprüche  verbreiten ein Gefühl des Chaos. Es ist wieder einmal soweit: eine von Menschen verursachte Katastrophe zeichnet sich ab. Bürgerkrieg, Flucht, Krankheit und Hunger: Das ist der tägliche Wahnsinn im Südsudan.

Im Dezember 2013 bricht ein Streit zwischen dem Präsidenten Salva Kiir und seinem ehemaligen Vizepräsidenten Riek Machar aus; obwohl sie einst Seite an Seite für die Unabhängigkeit gekämpft hatten, gibt es kein Zurück mehr. Der große Traum des neuen Landes zerbröckelt mit der zerfallenden Armee, deren Soldaten monatelang ihren Löhnen nachgelaufen waren und nun freie Hand hatten, zu ihrem Geld zu kommen, indem sie Dörfer, Lager und Hilfskonvois plünderten.

Seit damals wurden 4 Millionen Menschen aufgrund von Krieg und Hunger aus ihren Häusern vertrieben, schätzungsweise 7,3 Millionen Menschen benötigen humanitäre Hilfe. Die Welt investiert jährlich mehr als 1 Milliarde US-Dollar in den Südsudan, aber die Waffen und ethnischen Konflikte kommen nicht zum Erliegen.

Peter Bauza, jüngst u.a. mit dem „World Press Photo 2017“ und dem “Picture of the Year 2017 Latin America” Award ausgezeichnet, verbrachte drei Monate im Südsudan und konnte mit Hilfe von lokalen NGOs und Organisationen die humanitäre Krise in verschiedenen Teilen des Landes erforschen, sehen und dokumentieren. Anhand vieler Einzelschicksale  zeigt er aus verschiedenen Perspektiven ein komplexes Bild der humanitären Tragödie und des unausgesprochenen Völkermords. Ein starker Abschluss des 20. El mundo Festivals!